Юстус фон Либих

от Уикипедия, свободната енциклопедия
Направо към навигацията Направо към търсенето
Юстус фон Либих
Justus von Liebig
германски химик

Роден
Починал
18 април 1873 г. (69 г.)
Националност Флаг на Германия Германия
Научна дейност
Област Химия
Известен с откриването на изомерията
Юстус фон Либих в Общомедия

Юстус фон Либих (на немски: Justus von Liebig) е германски химик.

Биография[редактиране | редактиране на кода]

Роден е на 12 май 1803 година в Дармщат, Германия. През 1824 става професор, а от 1860 е председател на Баварската академия на науките.

Умира на 18 април 1873 година в Мюнхен.

Научна дейност[редактиране | редактиране на кода]

През 1823 година Либих открива изомерията. Автор е на теории за радикалите, за минералното хранене на растенията и други. Способства за развитието на агрохимията и за използването на минералните торове в селското стопанство.

Библиография[редактиране | редактиране на кода]

  • Einige Bemerkungen über die Bereitung und Zusammensetzung des Brugnatellischen und Howardschen Knallsilbers. In: Repertorium für die Pharmacie. Band 12. Nürnberg 1822, S. 412–426.
  • Ueber die Verbindungen, welche durch die Einwirkung des Chlors auf Alkohol, Aether, ölbildendes Gas und Essiggeist entstehen. In: Justus Liebigs Annalen der Chemie Band 1, 1832, S. 182–230.
  • Anleitung zur Analyse organischer Körper 1837, Verlag Vieweg, Braunschweig, 2. Aufl. 1853.
  • Die organische Chemie in ihrer Anwendung auf Physiologie und Pathologie. Braunschweig 1842.
  • Die Chemie in ihrer Anwendung auf Agricultur und Physiologie 1840, Verlag Vieweg Braunschweig; 5. korr. und sehr vermehrte Aufl. 1843.
  • Ueber das Studium der Naturwissenschaften und über den Zustand der Chemie in Preußen. Vieweg, Braunschweig 1840.
  • Die Thierchemie, oder die organische Chemie in ihrer Anwendung auf Physiologie und Pathologie 1842, Verlag Vieweg Braunschweig; 2. Aufl. 1843.
  • Liebig, Geiger: Handbuch der Organischen Chemie – mit Rücksicht auf Pharmacie 1843, Verlag Winter, Leipzig und Heidelberg.
  • Ueber einige Harnstoffverbindungen und eine neue Methode zur Bestimmung von Kochsalz und Harnstoff im Harn. In: Ann. Pharm. Band 85, 1853, S. 289–328.
  • Liebig, Poggendorff, Wöhler: Handwörterbuch der reinen und angewandten Chemie Verlag Vieweg Braunschweig, 1. Band, 1842; 2. Band, 2. Aufl. 1858; 3. Band, 1848.
  • Ueber Theorie und Praxis in der Landwirtschaft. Braunschweig 1856.
  • Über das Verhalten der Ackerkrume zu den in Wasser löslichen Nahrungsstoffen der Pflanzen. München, Cotta, 1858.
  • Chemische Briefe (Nr. 1–33) Leipzig und Heidelberg, 3. Aufl. 1851 und Chemische Briefe (Nr. 1–50) 1865 – wohlfeile Ausgabe 1865, Verlag Winter, Leipzig und Heidelberg.
  • Ueber Gährung, über Quelle der Muskelkraft und Ernährung. Leipzig 1870.
  • Suppe für Säuglinge. 3. Auflage. Braunschweig 1877.